Robert Franz zum Thema Darmprobleme

Thema Darmkrankheiten, sind verschiedene Ursachen, wie sie auch immer heißen, Reizdarm, Colitis ulcerosa  Divertikulose, Morbus Crohn. Das sind für ihn alles Sachen, dass der Darm eigentlich sozusagen selbst verfault, der erneuert sich nicht. Die meisten Patienten haben blutige Durchfälle, Verstopfung, blutige Durchfälle. Bei Divertikulose blüht der Darm wie ein Blumenkohl. Da muss man erstmal die Ursache rausfinden und nicht da einfach Symptome behandeln oder mit x Sachen den Darm probieren entzündungsfrei zu machen und dadurch die Leber kaputtzumachen und dann an einer Leberzirrhose zu sterben nach zehn Jahren.

Die erste Ursache beim Darm ist bei ihm erstmal der Sonnenmangel. Wenn ich keine Sonne habe, denkt mein Gehirn, „ok, er schläft. Wenn er schläft, isst er nicht.“ Da wird meine Darmtätigkeit einfach runtergefahren und die Darmzellen nicht werden nicht erneuert und natürlich geht das Fiasko erst los.

Deshalb würde er wenn er eine Darmkrankheit haben würde,  dass sein Körper ein richtiges Signal hat, 20 Tage lang 40 Tropfen (40.000 Einheiten) Vitamin D3 nehmen und ca. 10 Tropfen K2 dazu.

Danach würde er konsequent weiter jeden Tag 10 Tropfen D3 nehmen, und 10 Tropfen Vitamin K2. Dieses K2 ist auch für verschiedene Prozesse im Körper zuständig wie z.B Kalzium Ostase, Leberfunktion und Nierenfunktion. Die Darmzellen brauchen eine ordentliche Durchblutung zur Versorgung und Entgiftung. Robert würde daher ein OPC nehmen, erstmal eine Kapsel täglich die erste Woche,um sich zu gewöhnen, danach würde er 2 bis 3 OPC täglich nehmen für eine tolle Durchblutung.

Drittens weiß er, dass unser Körper aus Collagen besteht. Vitamin C baut das Collagen im Körper natürlich auf. Der Darm besteht natürlich auch aus Collagen.

Robert würde also schauen, dass er Vitamin C zu sichnimmt. Genauer gesagt ca. 600mg täglich.

Viertens würde er schauen, dass sein Darm erstmal entzündungsfrei bleibt und das kann er mit einem homöopathischen Mittel namens Okoubaca D3, Potenz 3 mit 3×5 Globuli täglich zwischen den Mahlzeiten realisieren.  Er würde dafür sorgen, dass er vor und nachher nichts gegessen hat, keinen Kaffee, keine Zahnpasta, keinen Alkohol getrunken hat.

Danach würde er schauen, dass er körpereigenen Schwefel (MSM, Methylsulfonylmethan) einnimmt. MSM würde seine Darmträgheit aufheben und es würde seine Darmschleimhaut schützen. Er würde zweimal zwei Kapseln nehmen à 500 mg einnehmen.. Danach würde er schauen, ob er 1 bis 2 Tage keine leichten Kopfschmerzen hat, weil dies durch die Entgiftung von MSM oftmals auftritt. Hätte er keine Kopfschmerzen, würde er zweimal fünf Kapseln nehmen. Oder alternativ gleich zum Pulver greifen, da man hier etwas Geld spart aufgrund der Menge. Da würde er mit zweimal einem halben Teelöffel anfangen mit einem Glas Wasser und danach würde er steigern auf 3 bis 4 TL täglich.

Als Letztes, was er machen würde wäre, dass er seinen Darm mit geeigneten Darmbakterien besiedeln würde. In welches Produkt Robert richtig Vertrauen hat, ist Vita Biosa, das sind 17 Kräuter und fünf biotische Kulturen. Er würde mal dreimal 25 bis 40  ml täglich trinken, je nach Gewicht, wie auch immer, dreimal täglich zu den Mahlzeiten 40 ml Vita Biosa, was ein wenig säuerlich schmeckt..

Um einen gesunden Darm zu haben und vor Darmkrankheiten befreit zu sein, würde er erstmal Vitamin D3 nehmen, zweitens würde er OPC nehmen für die Durchblutung, Vitamin C, Okoubaca D3, um entzündungsfrei zu halten. Schwefel auch, denn es verhindert Entzündungen und im Schwefelgewebe bilden sich dann keine Bakterien.. Fünftens würde er Vita Biosa nehmen.

Unterhalb siehst du Produkte die Robert Franz in seinem Video erwähnt ..

1. Klicke im Produktbild am oberen rechten Rand auf das „Herz“ Symbol und füge es deiner Wunschliste hinzu.

2. Deine Wunschliste kannst du anschließend hier sehen (klick!)

22,00 CHF
24,00 CHF
33,00 CHF
22,00 CHF
31,00 CHF